Unsere eigene "natürliche Apotheke" entdecken!


Bei Kräutersammlungen, in Workshops und im monatlich stattfindenden offenen Arbeitskreis besteht für naturheilkundlich Interessierte die Möglichkeit, sich mit dem Thema "Heilkräfte der Natur" auseinander zu setzen und auszutauschen.

Die Natur ist (um es mit den Worten des Schweizer Naturheilarztes Dr. Reinhard auszudrücken) vergleichbar mit dem Abdruck eines ausgebreiteten Menschen. Alles was wir in der Natur finden, findet sich in ähnlicher Form und Zusammensetzung auch im Menschen. Seien es die Elemente, Mineralien oder verschiedene Lebewesen in ihrer Eigenart...

Zum Beispiel ein Vulkan, den ich mit einem entzündlichen Prozess im Menschen vergleiche oder der bereits ausbrechende Vulkan mit seiner herausfließenden Lava, der mich an eine Fistel erinnert.


Es ist die Idee, welche hinter dem Prozedere steckt. So ist es für mich auch nicht verwunderlich, dass jedes Heilmittel in der Natur zu finden ist und dass alles was ist, seinen Sinn hat und damit sein darf. Das was wir "im Moment brauchen" fällt uns buchstäblich genau dann vor die Füsse.


Nach meinem Naturverständnis können uns Bäume, Kräuter, Tiere, Blüten und Mineralien - alles "Lebendige" - die Natur nicht nur näher bringen, sondern wir können durch sie unsere Verbindung zur Heilkraft der Natur und unter uns allen und insbesondere in uns selbst, erfahren. Nicht nur bei verschiedenen Naturvölkern läßt sich diese intensive Verbindung zur Natur beobachten (Bsp: Aborigines, Indianerstämme....), sondern in jedem von uns. Durch das Erspüren der Verbindung zur Natur, bekommen wir Zugang zur "unendlichen Apotheke in der Natur" und damit in uns selbst. Dort liegt in meinen Augen das alte Wissen der Natur ! Wir können somit für uns selbst aber auch für unsere Mitmenschen/-lebewesen heilsames Gegenüber sein, Selbstheilungskräfte in uns und unserer Umwelt anregen und unterstützen.


Es gibt viele einfache überlieferte Anwendungsbeispiele wie Massageöle, Tees, Kräuterbäder, Heilsalben und -tinkturen, aber auch jahreszeitliche Rituale und vieles mehr.

Bereits das einfache Spazierengehen in Wald und Flur kann uns Ruhe und Entspannung bringen. Das Streicheln eines Tieres verursacht bei uns die Ausschüttung des Wohlfühlhormones Oxitocin.

Rezepte finden sich in Literatur und Netz. UND! und das ist für mich eben das Besondere und Einfache zugleich: in jedem von uns selbst.


Mehrmals im Jahr besteht die Möglichkeit, in Workshops und bei Wanderungen, das Sammeln von u.a. Kräutern und Pflanzen zu erfahren und im respektvollen Umgang mit der Natur sich und seine Umwelt als Geschenk zu erfahren. Dabei geht es um das "sich drauf ein lassen" und das "Zulassen", um das "Sein"dürfen, können und wollen.


Gemeinsam stellen wir aus den Geschenken der Natur Wohltuendes für zuhause her oder aber wir verköstigen unser Sammelwerk direkt bei einem Picknick (lesen Sie weiter bei den Unterpunkten zu den Wanderungen). Eine Vertiefung der Materie ist im offenen Austausch für naturheilkundlich Interessierte möglich. Dort steht Raum und Zeit zur Verfügung, um sich mit Einzelthemen wie z.B. bestimmten Pflanzen und Kräutern (einzelne Wildkräuter, Lavendel, Rose, Holunder, Bachblüten....), aber auch mit weiterreichenden naturheilkundlichen Bereichen (Notfallapotheke, naturheilkundl. Behandlung von Kindern, Tiere und Homöopathie, Kinesiologie, Fasten, Wechseljahre, Baumkreis etc...) zu beschäftigen. In der Regel beginnen wir mit einem kulinarischen (praktischen) Teil, dem ein Theorieteil anschließt.


Die Naturheilkundetreffen-Termine sind jeweils am 2. Mittwochabend im Monat von 18³° bis ca. 21°°.

Bei Interesse melden Sie sich einfach. Sie sind herzlich willkommen und dürfen gerne Ihre eigenen Ideen einbringen.


Alle Workshops/Wanderungen (vgl bei den Unterpunkten) und auch der offene Austausch finden im kleinen Kreise statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte frühzeitig, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist. Auf Anfrage stelle ich für Sie auch gerne eine individuelle Kräuterwanderung für Ihre Gruppe/Familie zusammen. Nehmen Sie hierzu einfach Kontakt zu mir auf.

Siehe auch unter Individuelle Wanderungen  


Sie können sich auch auf den Verteiler für naturheilkundlich Interessierte aufnehmen lassen, so dass Sie immer über das aktuelle Arbeitskreis-Thema informiert werden.

Unkostenbeitrag für den Arbeitskreis 10,-€/Abend.


Die Termine und Preise für Wanderungen/Workshops entnehmen Sie bitte den Unterpunkten!